rose-mann.de über die maus
   

 

Home
Nach oben
über uns
bestellen
über die maus
über den pelikan
über den vogel
über den maulwurf
über den hahn
über die mücke
der könig der tiere
rezension

 

 

 

 

„Na, wenn ihr das lustig findet“, erwiderte die Maus, „ich finde das ganz schön gefährlich. Neulich war ich in der Küche – schaut mich nicht so an, ich wollte nur nachsehen wie lange die Vorräte noch reichen – da sah ich, wie der große Kochtopf auf dem Feuer plötzlich lebendig wurde. Er schrie und krakeelte und als er auch noch laut mit seinem Deckel klapperte, verkroch ich mich schnell hinter einem Mehlsack. Dadurch konnte ich noch gerade rechtzeitig mein Leben retten, denn direkt neben mir fiel der Kochtopfdeckel scheppernd zu Boden.

Gleichzeitig spuckte der Topf ein Kaninchen aus, das schnell in Richtung der Vorratskammern verschwand. Rasch folgte ich dem Kaninchen, bevor der Kochtopf auch mich angreifen würde. Ich lief aber geradewegs vor die Schnauze des Fuchses, der seinen Rachen schon gefährlich aufgerissen hatte und ...“

Noah und der kleine Vogel erfuhren nun nichts mehr von dem neuerlichen Angriff auf das Leben der Maus, denn wieder hetzte ein Rudel Kaninchen heran. Diesmal blieben sie vor Noah hocken und wackelten vor Aufregung mit ihren Ohren.

„Habt ihr nicht unsere Kinder gesehen? Wir suchen sie schon überall!“

Der kleine Vogel flatterte über sie hinweg. „Oh, spielt ihr auch das Spiel: Kaninchen suchen?“

„Wie? Das ist kein Spiel! Wir suchen schon den ganzen Tag und können sie nicht finden.“

„Habt ihr schon in der Wäschetruhe nachgesehen?", fragte Noah.

„Oder in den Kochtöpfen?“ Die Maus wollte auch helfen. „In den Vorratskammern?“

„Ja, ja, da waren wir schon überall. Nichts. Wir machen uns furchtbare Sorgen.“

„Oh“, lispelte die Maus, „man muss immer mit dem Schlimmsten rechnen."