rose-mann.de der könig der tiere
   

 

Home
Nach oben
über uns
bestellen
über die maus
über den pelikan
über den vogel
über den maulwurf
über den hahn
über die mücke
der könig der tiere
rezension

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Der König der Tiere war in Sorge. Tiefe Furchen zogen sich über seine Stirn und seine Ohren zuckten unruhig hin und her. Was sollte er nur sagen? Welche Entscheidung treffen?

Vor ihm hockte ein Fuchs, den buschigen Schwanz elegant um die Pfoten gelegt, der mit hochmütiger Miene auf eine Ansammlung von Ameisen blickte, die mit halsbrecherischen Turnübungen versuchten, sich übereinander zu stapeln, damit sie neben dem Fuchs nicht so winzig erschienen. 

„Euer Bemühen ist vergebens“, sagte der Fuchs, „die Lage ist eindeutig.“

„Das wollen wir doch erstmal sehen!", keuchte eine kleine Ameise, die gerade die Spitze des Turmes erklommen hatte. "Auch kleine Geschöpfe haben ein Recht auf Nahrung!"

„Jawohl!“

„Bravo!“

„Wir wollen unser Recht!", klang es aus hunderten von Ameisenkiefern hervor. Der Turm schwankte bedenklich und nur das beherzte Eingreifen zweier Pinguine verhinderte den Zusammenbruch.